______________________________________________________________________________________________________________

 

Forstweg 73 ·  24105 Kiel · Tel. 0431 - 80 49 50 ·  Fax 0431 - 80 27 33 ·  Funk 0172-54 28 000
verlag-michael-jung@t-online.de

 

 

    

 

  

Hermann Bärthel: Hörmis Hailaits

„Hör mal´n beten to“-Geschichten

80 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-89882-129-2, € 7,80

 

Bärthel – das ist „Hör mal´n beten to“ mit seinen 1600 plattdeutschen Satiren, Glossen und philosophischen „Querdenkeleien“ seit 35 Jahren.

Jede Woche erklärte und erklärt der geistreiche Spötter und erzkomödiantische Erzähler seinen Hörerinnen und Hörern im NDR die Welt neu auf seine unverwechselbare Art. Und da seine Welt zuweilen nachhaltig von Ida, seiner kampferprobten Ehehälfte, bestimmt wird, führt manches ihrer skurrilen Scharmützel zu einem „So isses aber auch!“ altgedienter Eheleute und einem „Wird das etwa auch so bei uns?“ zögerlicher Ehekandidaten.

Die brandneuen Vertellen in „Hörmis Hailaits“ sind also Lebenshilfe pur.

Mehr kannz nich verlangen – weniger aber auch nich!

 

Hermann Bärthel, 1932 in Hamburg geb., u.a. Handwerker, Einzelhandelskaufmann, Musiker, Journalist (DIE WELT), Lehrer am Gymnasium, 9 Tonträger, 26 Bücher, seit 35 Jahren Autor und Sprecher in der NDR-Sendereihe „Hör mal´n beten to“.

  

                                                                                                                                  Zurück zur Startseite

CD- Hörbuch

    

Produktinformationen

  

Hermann Bärthel: Hörmis Hailaits

„Hör mal´n beten to“-Geschichten

ISBN 978-3-89882-130-8, € 17,00

 

Hörmi hatte angerufen, von wegen lange nicht gesehen und ob alles rodscher und wir nicht Lust hätten auf´n Schluck und Happen, einfach so, keine Umstände, mal wieder die ganze Clique – naja wir denn ja hin …

Du, da war der Bär los – genaugenommen der Bärthel! Hörmi und seine Hailaits! Allein wo er Ida in´n Container – und denn die Sache mit den Lutschtabletten, die ja leider …

Aber was soll ich hier lange – kommen Sie doch einfach mal rein in die CD-Sause mit „Hörmis Hailaits“ – heil kommen Sie da nicht wieder raus! Echt!

  

                                                                                                                                  Zurück zur Startseite